Mit der Mathe-Challenge
Mathematik spielerisch
zu Hause entdecken

Wir fordern dich heraus!

Jetzt für „Mathe im Mai“ registrieren

„Mathe im Mai“ – Deine Mathe-Challenge für die Zeit der eingeschränkten Schulbesuche

 – für Kinder, Jugendliche und Schulklassen

  • Mathe-Aufgaben die Spaß machen und zum Experimentieren einladen
  • Kalender in zwei Altersstufen: für Klasse 4-6 und 7-9 (Frühstarter ab Klasse 2, Spätstarter bis Klasse 10)
  • Jeden Wochentag (Mo.-Fr.) eine neue Aufgabe: 13 Aufgaben vom 4. bis 20. Mai
  • Mit den Mathe-Wichteln spannende Anwendungen der Mathematik im Alltag entdecken
  • Zwei Angebote: „Deine Challenge“ und die „Klassen-Challenge“
  • „Mathe im Advent“- und „Mathe im April“-Accounts können benutzt werden → einfach einloggen...

Auch von zu Hause aus spielen Klassen gemeinsam!

Klassen werden von ihren Lehrer*innen kostenlos neu eingerichtet oder von „Mathe im April“ und „Mathe im Advent“ übernommen.

Deine Mathe-Challenge für dich (und deine Familie)

Wie viele Aufgaben kannst du lösen?

Willst du mitmachen, bist aber nicht Schülerin oder Schüler der Klassenstufe 2-10?
Kein Problem!

Melde dich an, und spiele in beiden Kalendern zum Spaß!

  • Alle Preise für „Mathe im April“ wurden vergeben, „Mathe im Mai“ steht vor der Tür!

    Wir haben die Gewinnerinnen und Gewinner der Mathe-Challenge im April ermittelt.…

  • Die MiA-Osteraufgabe 2020 – Jetzt mitbasteln und Sammelkarten-Code gewinnen!

    Auch in diesem Jahr haben wir eine Oster-Spezialaufgabe für euch vorbereitet! Die Bäckerwichtel Hugo und Egon erfinden Verhexte Faltkekse…

  • Mathe im April – Unser Angebot für die Zeiten der Schulschließungen und Ausgangsbeschränkungen

    Wir fordern Dich zur Mathe-Challenge heraus!…

  • Warum sind die Ausgangsbeschränkungen notwendig? Unsere Aufgabe zum „Tag der Mathematik“ erklärt es

    Zum Internationalen Tag der Mathematik, dem 14. März, haben wir eine Sonderaufgabe „Schneepockenalarm“

  • Sehr erfolgreiche Regionalförderung in Südbaden – regionale Preisverleihung in Waldkirch

    Die regionale Förderung der Gisela und Erwin Sick Stiftung in Südbaden war auch in diesem…

  • Fotos der Preisverleihung von „MiA 2019“ im Januar 2020

    Die Fotos der großen Preisverleihung von „Mathe im Advent 2019“ und MATH+ Kalender am 24.…

  • Regionalförderung Berlin-Neukölln war ein großer Erfolg – Beste Klassen geehrt

    Die Regionalförderung des Berliner Helfen e.V. – eine Initiative der Berliner Morgenpost…

Informationen zur Mathe-Challenge „Mathe im Mai“

Für die Zeit der eingeschränkten Schulbesuche und Kontaktbeschränkungen haben wir mit „Mathe im Mai“ ein digitales Lernangebot mit kreativen, lebensnahen Aufgaben entwickelt – als wertvolle Bereicherung für alle Schüler*innen, Familien und betreuenden Lehrkräfte.

Was, wann?

Ab dem 4. Mai findest du hier an jedem Werktag eine Aufgabengeschichte aus der Wichtelwelt von „Mathe im Advent“ zum Spielen, Experimentieren und Entdecken:

  • Wo wird Mathe im Leben angewendet?
  • Wie kann Mathe helfen Probleme zu lösen?
  • Welche Muster und Strukturen stecken dahinter?

Für alle Aufgaben hast du 2 Tage Abgabezeit. Die letzte Aufgabe wird am 20. Mai veröffentlicht.

Wie?

Die Mathe-Challenge soll Spaß machen und dabei mathematische Fähigkeiten trainieren! Die 50 besten Klassen und 2 Einzelpreisträger können sich über schöne Gewinne freuen. Alle Details für die Teilnahme und den Ablauf gibt es bei den Spielregeln. Die Teilnahme ist für alle kostenlos.

Wer?

miaMai-logo.png ist eine Sonderedition von MiA-Logo_gross.png, ein MINT-Projekt der Mathe im Leben gemeinnützige GmbH.

Sie wurde eigens für die Initiative Wir bleiben schlau! – Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause konzipiert und im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) umgesetzt.

logo-rgb-low.png       MINT_Allianz_Logo_RZ_medium.png     logo-MINTmagie.png

Dieses Video wirft einen Blick hinter die Kulissen von „Mathe im Advent“ – dem Vorbild von Mathe im Mai. Es erklärt alles rund um das Angebot, warum, wie, von wem, wann? Eine Kurzversion des Videos gibt es hier.

Das sagen Teilnehmende über „Mathe im April“ und „Mathe im Advent“:

  • „Vielen Dank, dass ihr so etwas so kurzfristig auf die Beine gestellt habt! War echt super. Jede einzelne Aufgabe! ... ich bin in der 8. Klasse in Baden Württemberg und wir bleiben ja noch bis zum 14.6. zuhause. Wird es mit den Matheaufgaben weitergehen? Mir haben sie immer Spaß gemacht und sie waren auch eine ganz gute Ablenkung.“ Finn, Schüler 8. Klasse
  • „So eine vorbildliche Möglichkeit, Kindern durch Leistungen Selbstwirksamkeit zu vermitteln und top zu motivieren ist mir in meinen über 20 Lehrerjahren noch nie begegnet! Danke!
    „Mathe im Advent“ - es grüßt Sie herzlich ein großer Fan und begeisterter Mitknobler und Mathelehrer!“
    Ulli S.
  • „Meine Klasse ist total begeistert, wenn auch nicht alles richtig ist, Spaß haben alle daran und sitzen 20 Minuten vorher im Unterricht!! :)“ Susen S.
  • „Es hat viel Spaß gemacht! Wir brauchen unbedingt Mathe im Mai :-) !!!!!“ Trommeltom, Schüler, Kl. 6
  • „…das Projekt ist super! Es regt zum Nachdenken und Knobeln an, es fördert das Verständnis von Texten,…“ Christian T.
  • „Ich mache inzwischen schon das 4. Jahre in Folge mit meiner Unterstufenklasse beim Mathekalender mit und es ist jedes Mal wieder eine Freude zu sehen, wie begeistert die Kinder dabei sind!“ Daniela B.
  • „Auch ich als Vater empfinde diese kleine Abwechslung im hitzigen Vorweihnachtsgeschehen als eine tolle Idee.“ Sascha F.
  • „Was Sie tun scheint eine guter Schritt dahin zu sein, Schülern die Mathematik näher zu bringen, und dabei die Freude an der Problemlösung zu entdecken.“ Alexander W.
  • „Besonders gefallen haben mir aber die Aufgabenvielfalt, die einen flexiblen Umgang mit mathematischen Problemen anregen und sich nicht - wie in der Schule - nur auf den jeweils aktuell durchgenommenen Inhalt beziehen.“ Miriam H.
  • „…die Schüler und Schülerinnen der 5b haben sich schon richtig in die Wichtel "verliebt" und freuen sich jeden Tag auf die spannenden Aufgaben!“ Barbara B.
  • „Man hört im Schulhaus immer wieder angeregte Gespräche über Frodo, Iffi, Ollo, Agathe, Pascaline..... :-)“ Barbara B.
  • „Den Satz "Mama, wo ist die Matheaufgabe?" hätte ich niemals am Frühstückstisch erwartet. Meine Tochter (9 J.) hat Dyskalkulie. Mathe ist sozusagen ein rotes Tuch. Die Aufgaben konnte sie größtenteils allein lösen bzw. mit einem Stubs in die richtige Richtung. Sie hat dadurch an Selbstvertrauen gewonnen und steht der Mathematik wieder etwas freundlicher gegenüber.“ Susanne F.
  • „Die Aufgaben waren auch dieses Jahr ganz toll und wir freuen uns auf das Nächste.“ Antonia G und Claudia G.

Hauptförderer

„Mathe im Mai“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Klaus Tschira Stiftung gefördert.

logo-BMBF.pngklaustschira-logo_800x250.png

Partner

Mathe im Mai“ ist Partner-Projekt der Initiative #MINTmagie des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

logo-MINTmagie.png

Spenden für Mathe im Leben
Um die MINT-Projekte wie „Mathe im Mai“ und „Mathe im Advent“ zu finanzieren, sind wir auf Zuwendungen angewiesen. Wenn Sie helfen möchten, den langfristigen Erhalt zu sichern, spenden Sie etwas für unsere gemeinnützigen Angebote.

Wir haben inszwischen einige regionale Förderer gefunden, die die Teilnahmegebühr für das Klassenspiel von „Mathe im Advent“ an Schulen ihrer Region übernehmen. Helfen Sie uns gern bei der Suche nach weiteren regionalen Förderern! (Mehr Infos dazu hier.)

Kooperationspartner von Mathe im Leben

DMV-Jubilaeum_Langlogo_RGB.jpg
Komm, mach MINT.
tub_logo.png